Zum Hauptinhalt springen
MenüImpressum
Datenschutz und Nutzungsbedingungen

Leistungen

Ball des Sports 2023

ABGESAGT

PRESSEMITTEILUNG 

17.11.2022  Der ursprünglich für Januar 2023 geplante Ball wird ausfallen, da das Veranstaltungsformat unter den derzeitigen gesellschaftlichen und finanziellen Rahmenbedingungen nicht umsetzbar ist.

Der Vorstand des Veranstalters Stadtsportbund Leipzig e.V. hat sich nach eingehender Beratung zur Absage der Veranstaltung entschlossen. Für Ende Januar 2023 war eine neue Auflage des Balls im Congress Center Leipzig mit mehr als 400 Gästen geplant.

 „Unseren Ball nach zwei coronabedingten Zwangspausen erneut abzusagen ist uns sehr schwer gefallen, doch nach intensiver Abwägung aller Faktoren blieb leider nur diese Entscheidung“, äußert sich Dr. Uwe Witt, Präsident des veranstaltenden Sportverbandes. „Die Unwägbarkeit der aktuellen Energiekrise und die damit verbundenen enormen Kostensteigerungen in allen Bereichen unserer Veranstaltung lassen unser gewohntes Veranstaltungsformat nicht zu.“ Zudem bestehen Ungewissheiten bezüglich behördlicher Anordnungen für große gesellige Veranstaltungen im Falle sehr hoher Coronafallzahlen.

Das Präsidium zieht das Fazit, dass der Sport und seine Vereine aktuell vor großen Herausforderungen stehen. Kostenintensive Festlichkeiten treten daher angesichts der bestehenden Probleme, Sorgen und Ängste in den Hintergrund.

Die beliebte Leipziger Sportlerumfrage, deren Ergebnisverkündung traditionell beim Ball des Sports stattfindet, wird der Stadtsportbund Leipzig dennoch zum Jahresbeginn 2023 starten und eine separate Veranstaltung für die Nominierten und die Kür der Sieger und Platzierten organisieren.

Für die Ehrung von engagierten Ehrenamtlichen und Mitgliedsvereinen wird nach einem alternativen Format gesucht.

Der Ball des Sports ist seit 1992 der traditionelle Auftakt des Leipziger Sportjahres unter Schirmherrschaft des Leipziger Oberbürgermeisters und des Stadtsportbundpräsidenten. Von Beginn an stehen diverse Ehrungen im Fokus. Nach dem Auftakt im Haus Auensee gab es in den 1990er Jahren Bälle in der Mensa der Sportfakultät und in der Wandelhalle des Neuen Rathauses, seit 2001 gastiert er in der Glashalle und später im Congress Center der Neuen Messe Leipzig.

Wir freuen uns über Ihre Stimmabgabe bis zum 28.02.2023. Hier geht es zur online-Abstimmung der LEIPZIGER SPORTLERUMFRAGE 2022: https://www.ssb-leipzig.de/stadtsportbund/leipziger-sportlerumfrage-2022/

Teilen Sie gerne diesen Link mit anderen Sportinteressierten! Sollten Sie Stimmkarten benötigen, melden Sie sich bitte in unserer Geschäftsstelle unter 0341 3089460.

 

Sportlerin, Sportler und Mannschaft des Jahres 2021

Herzog, Schulz und Handballer des SC DHfK Leipzig siegen bei der LEIPZIGER SPORTLERUMFRAGE 2021 und werden auf Empfang am 29.06.2022 geehrt.


Andrea Herzog und Martin Schulz sind Leipzigs Sportler des Jahres 2021. Bei den Mannschaften holten sich die Handballer vom SC DHfK Leipzig den Titel. Das Ergebnis verkündete der Stadtsportbund Leipzig vor 80 geladenen Gästen beim Empfang am 29.06.2022. Vor der Auszeichnung im Mediencampus Villa Ida wurden knapp 18.000 Stimmen ausgezählt.


Die Ergebnisse der traditionellen Beliebtheitsumfrage des Stadtsportbundes Leipzig e.V. – Dachverband von 399 Leipziger Sportvereinen mit über 95.000 Mitgliedern – warteten seit Dezember des letzten Jahres auf ihre Verkündung. Seit November konnten die Sportinteressierten per Stimmzettel oder im Internet ihre Favoriten in den Kategorien Sportlerin, Sportler und Mannschaften wählen. Pandemiebedingt fiel der Ball des Sports im Januar 2022 aus, nun trafen sich die Nominierten, ihre Trainer und Vereinsvorstände mit Gästen aus Sportpolitik und -verwaltung am 29.06.2022 zu einem festlichen Empfang im Gohliser Mediencampus Villa Ida.


Die Olympiadritte im Kanuslalom Andrea Herzog setzte sich als Sportlerin des Jahres 2021 mit 1.440 Stimmen souverän gegen ihre Konkurrentinnen durch. Mit einem Abstand von 416 Stimmen verwies sie die mehrmalige Umfragesiegerin Tina Dietze auf Platz 2 mit 1.024 Stimmen. Ruderin Annekatrin Thiele belegte den 3. Platz mit 812 Stimmen.


Bei den Herren gewann Paratriathlet Martin Schulz - Paralympicsieger in Tokio - mit 1.408 Stimmen und einem souveränem Vorsprung auf den Zweitplatzierten Franz Anton. In einem „Wimpernschlagfinale“ sammelte der Weltmeisterschaftsdritte im Kanuslalom mit 981 Stimmen gerade einmal 29 Stimmen mehr ein als David Thomasberger, Olympiateilnehmer im Schwimmen und Umfragedritter mit 952 Stimmen.


Die beliebteste Leipziger Mannschaft mit 1.524 Stimmen waren diesmal die Bundesliga-Handballer des SC DHfK Leipzig. Die Fußballer von RasenBallsport Leipzig kamen mit 1.121 Stimmen auf Platz 2 ein. Der Rugby Club Leipzig schaffte es ebenfalls wieder aufs Podium und erhielt 1.011 Stimmen.

© Stadtsportbund Leipzig e.V.- Kontakt / Anfahrt | Impressum | Datenschutz und Nutzungsbedingungen