Leistungen

Katja Pausch pausch(at)ssb-leipzig(dot)de
0341 308946-16

Lehrgang Schülerassistenten Sport

Diese Ausbildungswoche in den sächsischen Herbstferien bietet sportinteressierten Schülern ab Klassenstufe 9 einen abwechslungsreichen Mix aus Sporttheorie und-praxis. Die Inhalte dienen der Wissensvermittlung und der Entwicklung von Kompetenzen zum eigenverantwortlichen Organisieren und Durchführen von Sportangeboten in Schule und Verein. Das damit erworbene Zertifikat "Sportartübergreifender Grundlehrgang" des Landessportbundes Sachsen berechtigt zur Fortsetzung der Lizenzausbildung zum Übungsleiter-C Breitensport oder Trainer-C in einer Sportart.
Die Ausbildung zum Schülerassistenten Sport wird mit Förderung durch das Staatsministerium für Kultus Sachsen durchgeführt. 

Zielgruppe

Der Lehrgang richtet sich an:

  • Sportinteressierte Schüler ab Klasse 9 mit Interesse an der Ausbildung zum Übungsleiter und Übernahme von Sportangeboten in Schule und Verein.

Lehrgangsumfang

In dem 5-tägigen Lehrgang werden 42 Lerneinheiten zu je 45 Minuten absolviert.

Bescheinigung

Nach erfolgreichem Absolvieren aller Lerneinheiten erhalten die Teilnehmer das Zertifikat „Sportartübergreifender Grundlehrgang“ des Landessportbundes Sachsen als Voraussetzung für eine weiterführende Lizenzausbildung.

Teilnahmevoraussetzungen

  • Mindestalter 14 Jahre | 9. Klasse
  • Mitgliedschaft in einem Sportverein des Stadtsportbundes Leipzig e.V. | Kreissportbundes Landkreis Leipzig e.V. | Kreissportbundes Nordsachsen e.V. (Externe nach Absprache)

Lehrgangsinhalte

  • Allgemeine Ziele und Aufgaben der Schülerassistenten Sport
  • Schule und Sport (Schulsport, Kennenlernen der Strukturen des organisierten Sports)
  • Pädagogische Grundlagen (z.B. Führung von Sportgruppen)
  • Haftungs-, Sorgfalts- und Aufsichtspflicht, Kindeswohlgefährdung
  • Grundlagen der Sportbiologie (Einwirkung des sportlichen Übens auf den Organismus)
  • Grundlagen der Sportmotorik (Entwicklungsbesonderheiten des Kindes- und Jugendalters)
  • Grundlagen der Theorie und Methodik des Lehr- und Trainingsbetriebs (z.B. Aufbau einer Sportstunde/Übungs- und Trainingseinheit, Grundlagen der Belastungsgestaltung)
  • Richtig Sporttreiben: Vom Warm-up bis zum Cool-down
  • Kreative Bewegungsformen, Abenteuer- und Erlebnissport in der Pause und bei Schulveranstaltungen
  • Kräftigung und Mobilisation des Stütz- und Bewegungssystems in Theorie und Praxis
  • Große Sportspiele, Kleine Spiele im Schulsport, New Games
  • Grundlagen der Veranstaltungsorganisation

Lehrgangsgebühr

Die Lehrgangsgebühr von 125,- € ist bis zu einem individuell festgelegten Zahlungsziel zu überweisen und beinhaltet:

  • Übernachtung
  • Vollverpflegung
  • Lehrgangsmaterialien
  • Zertifikat

Lehrgangsort

Sportschule „Egidius Braun“ | Abtnaundorfer Straße 47 | 04347 Leipzig

Lehrgangstermin | Anmeldebeginn | Freie Plätze

LehrgangTag 1Tag 2Tag 3Tag 4Tag 5AnmeldebeginnFreie Plätze
SAA 2020Mo. | 19.10.Di. | 20.10.Mi. | 21.10.Do. | 22.10.Fr. | 23.10.01.04.20200 | Nachrückerliste

freie Plätze für die einzelnen KSB/SSB:

0 für Stadtsportbund Leipzig e.V.

0 für den Kreissportbund Landkreis Leipzig e.V.

0 für den Kreissportbund Nordsachsen e.V.

Anmeldung

Sie können sich ab ausgeschriebenem Anmeldebeginn schriftlich per E-Mail, Post oder Fax mit dem Anmeldeformular anmelden. Die Plätze werden entsprechend des Eingangs der Anmeldungen vergeben.

Aufgrund der Vielzahl unserer Vereine werden zunächst nur 2 Anmeldung pro Verein angenommen, weitere Interessenten kommen auf die Nachrückerliste. Reservierungen sind nicht möglich. Die Anmeldebestätigung erfolgt in der Regel per Email. Wird die Mindestteilnehmerzahl von 10 nicht erreicht, erhalten Sie rechtzeitig eine Information zur Absage des Lehrgangs.

Ausschreibung und Anmeldeformular

Blog Schülerassistentenausbildung 2020

Montag, 19.10.2020 | Tag 1

Moin, wir sind die Neuen hier und wir werden euch die nächsten Tage ein wenig mitnehmen in unseren Schülerassistentenlehrgang. Nachdem wir unsere Zimmer bezogen haben, ging es gleich richtig los mit ein paar Kennenlernspielen. Während wir uns gegenseitig von den Bänken schubsten, brachten wir unsere Teamfähigkeiten gleich mit voran. Ein großes Highlight des Tages war die Veröffentlichung des WLAN-Passwortes. Auch immer wieder interessant war, wie die Familie Meier (Mayer, Meyer, und Maier) durch den Wald spazierte und dabei versuchte, Pilze zu finden, wobei der Weg das größte Problem war. Nachdem wir dann herausgefunden hatten, wer Rouvens Freundin war (es war übrigens Helen!) trafen wir alle wieder mehr oder weniger gleichzeitig in der Sportschule ein. Bevor wir uns gegenseitig mit Bällen abwarfen und parallel neue Variationen des Brennballs oder Zwei-Felder-Balls kennen lernten, aßen wir Abendbrot- natürlich Nudeln. Hoffentlich wird es morgen wieder so lustig! Bis dahin- Ciao.

Lilith und Nele

Dienstag, 20.10.2020 | Tag 2

Es waren einmal 19 kleine Zwerge, welche um 8 Uhr ihre Höhle verließen um etwas zu snacken. Nach dieser Stärkung hatten sie einen Lehrgang zum Thema Veranstaltungsorganisation. 3 lange Stunden vergingen und sie versammelten sich im Wintergarten zum Mittagessen. Darauf folgte die erste "Lehrprobe" der Zwerge- sie stellten sich gegenseitig kleine Spiele vor. Viele spaßige Stunden später und nach einem reichhaltigen Abendmahl widmeten sie sich ihren Großprojekten - Planung, Gestaltung und Brainstorming. Nach einem solch ereignisreichen Tag fielen alle wie Steine in ihre Betten. Und morgen geht es in aller Frische weiter!

Lena und Angelina

Mittwoch, 21.10.2020 | Tag 3

Heute ging es in der morgendlichen Theorie darum, wie man eine Übungseinheit aufbaut und welche Bedeutung die Erwärmung dabei hat. Dies war für uns sehr informationsreich, da wir uns auch selbst mit verschiedenen Formen vom Lauf ABC erwärmt haben. Nach der Einführung der motorischen Grundeigenschaften, haben wir zu zweit koordinative Übungen erstellt. Einige davon waren echt anstrengend. Als nächstes wurde das Projekt Schulhofspiele vorgestellt- da gab es manche Spiele, die wir noch gar nicht kannten. Sie haben aber trotzdem Spaß gemacht! Um 18.30 Uhr gab es lecker Schnitzel! In der Sporthalle haben wir dann beim Projekt Sportturnier die Spiele Floorball und Frisbee-Parteiball gespielt. Dies war sehr lustig und anstrengend.

Till und Tom

Donnerstag, 22.10.2020 | Tag 4

Heute wurden wir am frühen Morgen durch unseren freundlichen Referenten Paul Frost in die Ontogenese eingeführt. Es war ein nicht #langweiliger Vortrag, weil wir die Themenbereiche selbst erarbeitet und vorgestellt haben. Danach kamen die Teilgruppen noch einmal in der Praxis dran und übten Stabilisation des Körpers, damit wir alle stabil bleiben. Weil wir natürlich wieder vollen Einsatz geleistet hatten, waren wir so kaputt, dass es eine Entspannungsrunde im #wilden Wintergarten brauchte. Dort wurden wir mal #anders entführt, so dass die nachfolgenden Staffelspiele uns aus dem Halbschlaf rauszogen. Es war sehr amüsant zu sehen, wie der Zoo in der Sporthalle als #Thema umgesetzt wurde. Weil wir auch hier wieder mit vollem Tatendrang dabei waren, wurde es Zeit, sich zu stärken beim #Abendbrot in der #Egidius Braun Sportschule. Zum Abschluss des Lehrgangs fehlt natürlich noch die #Absturzfeier. Beim Limbo konnte jeder seine Beweglichkeit unter Beweis stellen. #Makarena #Luftballontanz #Reise nach Jerusalem

Natürlich muss der letzte Abend so richtig ausgereizt werden. Deshalb gab es noch eine Nachtwanderung, die allen Beteiligten denkerisch und spielerisch Spaß gemacht hat, wobei sie nicht zum Gruseln gedacht war, um keine schlechten Erinnerungen mit nach Hause zu nehmen. #Ende #komplexertag #Sportinsachsen #Jugendmachtsport #schönezeit #jugendwirdtrainer*in

Fabian und Tamino

Wochenbericht 2020

2020er Schülerassistentenlehrgang in der Egidius Braun Sportschule in Leipzig - fünf Tage, die bei allen 19 Teilnehmern immer in Erinnerung bleiben werden.

Der Montag startete mit der Ankunft in der Sportschule und dem Auspacken der Klamotten. Viel Zeit blieb uns dafür nicht, denn das erste Seminar stand bevor. Alle versammelten sich und warteten, was als nächstes passieren würde. Durch die nette und vor allem lustige Begrüßung unserer Betreuer und Leiter Katja, Stephanie, Rica und Eddi, fühlte sich jeder gleich aufgenommen. Dann folgte das erste Kennenlernen unter den Teilnehmern. Wir interviewten uns gegenseitig und erste Freundschaften wurden geschlossen. Weiter ging es dann in der Turnhalle der Sportschule, wo es lustige Kennlernspiele gab. So wuchsen wir richtig zusammen. Später ging es dann draußen mit einer Geländerallye weiter. Alle kamen wieder an, wenn auch manche später als andere. Am Abend fiel jeder kaputt ins Bett.

Der Dienstag startete knackig mit einem Seminar über die Organisation von Veranstaltungen und den Aufgaben eines Schülerassistenten. Dies wurde von Steffen Buschmann geleitet. Angewendet wurde das neue Wissen noch am gleichen Tag. Jeder der angehenden Schülerassistenten bekam ein Sportspiel zugeteilt, welches man erklären und durchführen musste. Eine erste Hürde, die aber jeder sehr gut meisterte. Hilfreiches Feedback gab es anschließend von unseren Betreuern. In Gruppen eingeteilt, bekam nun jeder eine Veranstaltung, die es zu organisieren galt. Zeit dafür bekamen wir Dienstagabend, die auch jede Gruppe produktiv nutzte.

Mit dem Thema Erwärmung ging es am Mittwochmorgen mit Paul Frost los. Anschließend haben wir dann mit Paul eine Erwärmung und Erwärmungsspiele gemacht. Dann folgte das Thema "koordinative Fähigkeiten", auch wieder mit Praxis. Nun folgte die erste große Veranstaltung mit dem Thema "Pausenhofspiele", geleitet von Melina, Lena S. und Lilith. Es machte allen großen Spaß und versetzte jeden wieder auf den Grundschulhof von damals. Das "Sportturnier" war das nächste Projekt. Lena K., Sina G., Samantha und Angelina, welche das Projekt veranstalteten, brachten uns ordentlich zum Schwitzen. Insgesamt waren es zwei superspaßige Projekte.

Nach einem weiteren lehrreichen Seminar am Donnerstag, ebenfalls geführt von Paul Frost, haben wir erstmal Mittag gegessen. Das Thema Entspannung folgte mit Katja, nach dem Essen. Dies darf natürlich nicht vergessen werden. Zuerst haben wir eine Fantasiereise gemacht. Das war das Beste. Wir sind fast eingeschlafen. Danach haben wir uns mit Igelbällen massiert. Alle waren sehr enttäuscht, als es vorbei war. Doch Zeit, richtig munter zu werden, blieb uns nicht, denn schon ging es weiter mit den "Staffelspielen", geführt von Sina L., Mathilda, Nele und Helena. Es hat allen viel Spaß gemacht, sich gegenseitig zu messen, sich sportlich zu betätigen und ganz nebenbei noch etwas über die verschiedenen Arten der Staffelspiele zu lernen. Nach dem Abendbrot folgte direkt unser kleines Abschlussfest. Tom, Luise und Mia machten es zu einem lustigen Abend. Es wurden Limbo, Reifenwandern, Reise nach Jerusalem und andere Spiele gespielt. Getanzt wurde natürlich auch, z.B. Macarena. Das krönende Ende war die Nachtwanderung mit Tamino, Fabian, Till, Judy und Mimi. In zwei Gruppen aufgeteilt ging es ab in den Wald. Dort wurden uns Fragen gestellt, kleine Spiele gespielt und natürlich auch erschreckt.

Freitagmorgen gab es dann noch ein letztes Seminar mit Steffen zum Thema Haft- und Aufsichtspflicht. Nun kam das, auf das sich alle gefreut und hin gearbeitet hatten - das Zertifikat. Wir waren alle glücklich und stolz auf uns. Insgesamt sind alle mit einem Lächeln aus dieser tollen, lehrreichen, anstrengenden und spaßigen Lehrgangswoche gegangen.

Vielen Dank an Katja, Steffi, Rica, Eddy, Paul und Steffen für diese unvergessliche Woche und die Erfahrungen, die wir für immer behalten werden.

Von Luise und Helena

© Stadtsportbund Leipzig e.V. - Kontakt / Anfahrt | Impressum | Datenschutz und Nutzungsbedingungen