Stadtsportbund

Kurzportrait des Stadtsportbundes Leipzig e.V.

Der Stadtsportbund Leipzig e.V.

  • ist Bestandteil der Struktur des Deutschen Olympischen Sportbundes (DOSB) und trägt die Verantwortung für die Sportselbstverwaltung in der Stadt Leipzig.
  • ist als regional agierender Dachverband für 402 Sportvereine, 15 Fachverbände und 2 Vereine mit besonderer Aufgabenstellung in Leipzig zuständig.
  • betreut übergreifend fast 94.000 Sporttreibende aller Altersbereiche.
  • ist der Interessenvertreter seiner Mitglieder in der Sportselbstverwaltung und gegenüber öffentlicher Sportverwaltung, Kommunalpolitik und Bildungseinrichtungen.
  • besitzt mit der Sportjugend Leipzig eine eigene Jugendorganisation mit knapp 35.000 Mitgliedern bis 26 Jahre.

>> Stadtsportbundes Leipzig e.V._Satzung

Leistungen

Wie verwaltet sich der Sport in der Bundesrepublik Deutschland?

Die beiden Säulen der Sportverwaltung sind

1) Öffentliche Sportverwaltung

> ideelle und materielle Förderung des Sports durch den Staat

  • Verantwortung des Bundes für den Spitzensport
  • Verantwortung der Länder für den Nachwuchsleistungs- und Breitensport sowie den Schulsport
  • Verantwortung der Kreise und Kommunen für den Breitensport
    • Bereitstellung von Sporteinrichtungen
    • Finanzielle Zuwendungen für Sportorganisationen insbesondere für Sportvereine und -verbände

2) Sportselbstverwaltung

> Führung, Verwaltung und Organisation des Sports in Sportvereinen und Sportverbänden

  • Organisiertes Sportreiben im Spitzen-, Nachwuchs-, Breiten-, Kinder- und Jugendsport sowie im Präventions-, Rehabilitations- und Behindertensport
    • eigene Finanzierung bei Förderung durch die öffentlichen Haushalte

Der SSBL ist im Bereich der Sportselbstverwaltung als regionaler Dachverband für die Sportvereine und Stadtfachverbände der Stadt Leipzig zuständig.

Welche Stellung nimmt der SSBL in der Sportselbstverwaltung und zur Öffentlichen Sportverwaltung ein?

Als Dachorganisation der Leipziger Sportvereine und Fachverbände bewegen wir uns im System der Sportselbstverwaltung. Wir sind die erste Stufe der überfachlichen Gliederung unter dem Dach des Deutschen Olympischen Sportbundes (DOSB). Unser territorialer Verantwortungsbereich erstreckt sich auf das Gebiet der Stadt Leipzig. Der SSBL unterhält enge Beziehungen zum übergeordneten Landessportbund Sachsen.

Darüber hinaus besteht eine konstruktive Zusammenarbeit mit Institutionen aus dem Bereich der Öffentlichen Sportverwaltung auf kommunaler Ebene. Zu unseren Partnern zählen insbesondere das Dezernat für Umwelt, Ordnung, Sport mit dem zugehörigen Fachamt Amt für Sport in der Stadtverwaltung und der Fachausschuss Sport auf politischer Ebene der Stadt Leipzig. Die Sportjugend Leipzig bewegt sich im selben System wie der SSBL, jedoch immer bezogen auf die jeweiligen Jugendorganisationen der Gliederungen.

Wie ist der SSBL (intern) strukturiert?

Das höchste Entscheidungsgremium des SSBL ist die Mitgliederversammlung, die einmal jährlich stattfindet. Sie besteht aus den Vertretern der Mitgliedsvereine und -verbände sowie den Mitgliedern des Präsidiums. Alle 4 Jahre findet die Mitgliederversammlung als Stadtsporttag mit Wahl des Präsidiums statt. Dessen Legislaturperiode beträgt vier Jahre.

Das ehrenamtlich tätige Präsidium bestellt einen Geschäftsführer und besetzt die Geschäftsstelle mit hauptamtlichen Mitarbeitern.

Die Sportjugend Leipzig ist die Jugendorganisation des SSBL. Sie führt und verwaltet sich selbständig, ist jedoch eng mit den ehrenamtlichen und hauptamtlichen Bereichen seiner Erwachsenenorganisation verknüpft.

Die Mitgliederversammlung ist das höchste Gremium des SSBL. Sie besteht aus den Vertretern der Mitgliedsvereine und -verbände sowie dem Präsidium. Sie alle haben im Rahmen der Mitgliederversammlung ein Stimmrecht. Die Mitgliederversammlung findet im ersten Quartal eines jeden Kalenderjahres statt. Sie nimmt die Berichte des Präsidiums, der Kassenprüfer und seiner Jugendorganisation Sportjugend Leipzig entgegen, genehmigt den Haushaltsabschluss und den Haushaltsplan und entlastet das Präsidium. Die Mitgliederversammlung entscheidet über Anträge ihrer Mitglieder, fasst Beschlüsse über Satzungsänderungen sowie über Angelegenheiten von grundsätzlicher Bedeutung.

Der Legislaturperiode des Präsidiums entsprechend findet die Mitgliederversammlung alle 4 Jahre als Stadtsporttag mit Wahl des Präsidiums statt.

© Stadtsportbund Leipzig e.V. - Kontakt / Anfahrt | Impressum