Leipziger Seniorensportspiele erfolgreich durchgeführt

18. Nov. 2017 | Stadtsportbund

Die diesjährigen Leipziger Seniorenspiele fanden vom 13.-19. November 2017 statt. Auch dieses Jahr nahmen wieder hunderte Teilnehmer an den Wettkämpen teil und nutzten die zahlreichen Mit-Mach Angebote.

Den Auftakt machte das Wandern. Dabei begaben sich 300 gut gelaunte Teilnehmer auf dem 8 km oder 15 km langen Wanderweg durch den nördlichen Auwald  immer das Ziel, den Rosenthal-Hügel vor Augen.  

Aber auch die Wettkampforientierteren Sportarten waren ein Erfolg. 

Während im Fußball nur drei Mannschaften teilgenommen haben, gab es ein regelrechten Ansturm auf das Tischtennisturnier. Nach wenig Anmeldungen, waren die Vreanstalter überrascht über die Anzahl, der Teilnehmer, die vor Turnierbeginn da waren. Doch die Veranstalter haben einen kühlen Kopf behalten und es verlief alles nach Plan.

Auch in den 14 Wettkämpfen beim Schwimmen wurde alles gegeben und um jedes Zehntel gekämpft. Dank guter Vorbereitung der Organisatoren kahm es zu keinen überraschungen, so dass sogar einer stark sehbehinderten Sportlerin die Teilnahme an den Schwimmwettkämpfen ermöglicht wurde. 

Wie jedes Jahr erfreute sich das Badminton Turnier großer Beliebtheit. In Einzel-, Doppel- und Mixed Turnieren lieferten sich die Aktiven großartige Schlagabtäusche. Aber auch das separate Turnier  für die Hobbyspieler war gut frequentiert. Sodass ein neuer Teilnehmerrekord beim Badminton aufgestellt wurde. 

Den Abschluss bildeten die Volleyballer. Die Männer- und Frauenmannschaften machten jeweils den Sieger unter sich aus. 

Den Nachbericht für die Seniorensportspiele finden Sie hier

 

 

© Stadtsportbund Leipzig e.V. - Kontakt / Anfahrt | Impressum