Delegation des SC DHfK Leipzig (Handball) und des Stadtsportbundes Leipzig trifft Herzliyas Bürgermeisterin für Sport und Internationale Beziehungen

18. Jul. 2017 | Sportjugend

Leipzig, 18. Juli 2017: Die internationalen Beziehungen in Leipzigs israelische Partnerstadt am Mittelmeer wurden weiter gefestigt. Nachdem im März eine Trainer-, Managerdelegation und in den vergangenen Jahren junge SportlerInnen zur Sparkassen-LIPSIADE in Leipzig zu Gast waren, weilte vom 8. bis 12. Juli eine fünfköpfige Sportdelegation in Israel. Dank der Unterstützung der Stadt Leipzig mit dem Referat Internationale Zusammenarbeit und Moshe Dangot konnte dieser Besuch realisiert werden.

Höhepunkt dabei war ein gemeinsames Treffen mit Ofra Bell, der Bürgermeisterin für Sport und Internationale Beziehungen in Herzliya. Weiter standen sowohl Besichtigungen von städtischen Sportanlagen und eines Landes-Trainings-/Bildungzentrums auf dem Programm. Darüber hinaus wurden die Leipziger Augenzeugen des städtischen Mitternachtssports, welcher achtmal in den Sommerferien kostenfrei für Kinder, Jugendliche zwischen 12 und 16 Jahren angeboten wird. Romina Dippe, Projektkoordinatorin der Sportjugend Leipzig: „Es waren äußerst beeindruckende Begegnungen mit Verantwortlichen der Sportlandschaft und vielfältige Einblicke in die israelischen Strukturen des Sports.“

Neben überfachlichen Themen stand für die Handballer des SC DHfK (Co-Trainer und Jugendkoordinator Matthias Albrecht, A-Jugendcoach Maximilian Kügler und Juniorbotschafter Jakob Badstübner) der sportfachliche Austausch im Mittelpunkt. So wurde sich in zahlreichen Gesprächen zu konkreten Projekten internationaler Sportjugendarbeit zwischen Leipzig und Herzliya ausgetauscht. Dabei wurde vereinbart, in Zukunft in ausgewählten Altersbereichen gemeinsame Trainings-, Bildungscamps sowie gegenseitige Trainerhospitationen zu organisieren. Matthias Albrecht, SC DHfK: „Es waren sehr erlebnisreiche Tage für mich. Ich bin überzeugt, dass durch diese intensive Begegnung weitere gemeinsame Maßnahmen entstehen werden. Schon am 24. August werden israelische Nachwuchshandballer nach Leipzig reisen, um u.a. an den LE Open teilzunehmen.“

 

>> Pressemitteilung zum Downloaden